Naja ob man das jetzt als fanatisch bezeichnen muss, sei dahingestellt. Ist ja völlig in Ordnung, wenn man sich so ernähren möchte und was sie beschrieben haben klingt eigentlich recht lecker. Nur würde das bei mir nie die einzige Ernährungsgrundlage sein. ICh würde die Haferflocken weglassen und es als einfachen Fructmilchshake genießen ;)

Mir würde bei diesem Essen auch irgendwie das Kochen fehlen und es wäre mir zu einseitig, im Sinne von wenig abwechslungsreich. Und Hey selbstgemachte Frikadellen sind doch lecker, was spricht dagegen auch manchmal diese zu essen, solange es einem schmeckt ;)